Dienstag, 15. Juli 2014

Nähmaschine aus Pape {Creadienstag}

Als mir vor ein paar Wochen meine Schwägerin, Ihre Einladungskarte zum Geburtstag in die Hand drückte, lass ich unter dem Punkt "Geschenk": Ein paar Thaler für eine neue Nähmaschine!
Sofort fiel mir ein, das ich mal auf Pinterest eine Nähmaschine auf meine Pinnwand gepinnt hatte, die man selbst basteln konnte.
Ich wusste das könnte ich irgendwann mal gebrauchen und jetzt war es soweit. Viel besser als ein schnöden Umschlag, in der die Thaler dann stecken, zu überreichen.

Den Liebsten habe ich dann beauftragt einen geeigneten Karton zu besorgen und dann wurde es aus meinem, unser Projekt, das mit dem 3D denken und so ist nicht ganz so, sagen wir mal ausgeprägt. Bei mir natürlich. 
Also zauberte er die Nähmaschine aus einem Karton und ich war dann für das Kleingemalte zuständig. 





Und wer sich auch mal dran versuchen möchte der kann *hier* mal vorbei schauen! 

Macht´s gut 
Jenny

Linked with Creadienstag

Kommentare:

  1. Die ist ja großartig - super Idee, liebe Jenny!
    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Total coole Idee! Die ist echt super geworden und viel, viel besser als eine einfache Karte!

    Liebe Grüße, Jessica

    AntwortenLöschen
  3. Was für eine tolle Idee. Geht nichts über eine liebevolle Verpackung. LG Yna

    AntwortenLöschen
  4. Sp genial!!!!
    Liebe Grüße, Änni

    AntwortenLöschen
  5. Supertolle Idee!!!!! Und so viele Details
    Liebe Grüße,
    Kebo

    AntwortenLöschen
  6. Die sieht super aus.
    Lg Zwirbeline

    AntwortenLöschen
  7. Cool! Das ist mal ein "Gutschein" der was hermacht!
    Liebe Grüße
    Liska

    AntwortenLöschen
  8. Einfach genial, und wunderschön geworden.
    Mich würde ja die Papp-Nähmaschine mehr freuen, als die Thaler darin :-).
    Liebe Grüße
    Veronika

    AntwortenLöschen
  9. So cool diese Nähmaschine! :-) Die merk ich mir mal...
    Liebe Grüsse Nica

    AntwortenLöschen
  10. tolle idee und genial umgesetzt.
    lg claudia

    AntwortenLöschen

*Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.*

Um auf diesem Blog zu kommentieren benötigst Du - wie bisher auch - ein Google Konto oder Du kommentierst als anonymer Nutzer.

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.

Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.